Increase Font Size Option 5 Reset Font Size Option 5 Decrease Font Size Option 5

KPE – komplexe physikalische ENTSTAUUNGSTHERAPIE (Lymphdrainage, Bandagierung, Bewegung, Hautpflege)

Teilbereich der Manuellen Lymphdrainage bei primären und sekundären Lymphödemen an Armen und Beinen

BESCHREIBUNG

Anwendung bei Ödemen in Armen und Beinen.
Anlegen einer Arbeitsbandage an der erkrankten Extremität, anschließend Bewegung mit angelegter Arbeitsbandage, Abnahme derselben und Manuelle Lymphdrainage, Hautpflege, anlegen von Unterfütterung, Wattierung und Knöchelhörnchen, Stützbandage. Die Stützbandage wird tagsüber getragen und vor dem Schlafengehen abgenommen. Diese Therapie sollte täglich erfolgen, bis zum Abklingen des Ödems und Erreichung des Erhaltungszustandes.

WIRKUNG

Reduzierung von Wasser im Gewebe, Stauabbau, Ödemabbau.
Vor Behandlungsbeginn unbedingt ärztliche Abklärung erforderlich!
AKUTER ZUSTAND – 2. und 3. Stadium (Ödem)

  • Arbeitsbandage
  • Täglich Bewegung (10 bis 20 Minuten – Hometrainer, Armübungen)
  • Täglich Lymphdrainage (große Umleitungen über die Wasserscheiden in die gesunden Abflussgebiete)
  • Tägliche Hautpflege
  • Zehen / Fingerbandage
  • Unterfütterung aus Baumwollwattierung
  • Knöchelschutz mit Schaumstoffhörnchen
  • Stützbandage mit Druckveränderung in Fließrichtung

ERHALTUNGSZUSTAND

Rückkehr ins 1. Stadium und davor

  • Anpassung eines Therapiestrumpfes beim Bandagisten
  • Täglich Bewegung
  • 1x pro Woche Lymphdrainage (große Umleitung über die Wasserscheiden in die gesunden Abflussgebiete)
  • Täglich Hautpflege
  • Therapiestrumpf täglich tragen!

INDIKATIONSBEISPIELE

Siehe Manuelle Lymphdrainage - primäre und sekundäre Arm- und Beinlymphödeme. Bei kardialen Ödemen und Nierenödemen - mit Stauung von Armen und Beinen - wird grundsätzliche KEINE Manuelle Lymphdrainage durchgeführt !!!

DAUER

Pro Behandlung ca. 2 Stunden.

TARIFLICHE RÜCKVERRECHNUNG MIT DIVERSEN KASSEN BEI PRIMÄREM UND SEKUNDÄREM LYMPHÖDEM MÖGLICH !